Legionär Nr. 5720, Leonhard Buholzer alias Fritz Eichenberger
Regie:  Marianne Schneider  Genre: DOK  Jahr: 2013    Format: 16:9    Länge: 59 min
Kamera: Walther Sievi, Martina Rieder    Drehbuch: Marianne Schneider    Produzent: Marianne Schneider
Darsteller:  Protagonist: Leonhard Buholzer    
Ton: Peter von Siebenthal    Musik: Eugen Hüsser/Gino Suter    Schnitt: Anja Bombelli/Ruth Schläpfer    webside: www.marelefilm.ch

Inhalt:  Ein Verdingjunge haut ab, wird Kavallerist in der Fremdenlegion, im Kampf scheitern die Legionäre mit ihren Pferden gegen Panzer und Flugzeuge. L. flüchtet wiederholt vergeblich, eine Flucht ist dann erfolgreich. Im Kampf bei den Titopartisanen verliert er seine neu vermählte Frau. Er bleibt zeit seines Lebens unfähig, sich wieder zu verlieben, denkt im Altersheim über sein vom scheitern geprägtes Leben nach.

warum gescheitert:  Er scheitert, und gewinnt vermeintlich, weil es keine Alternative zu geben scheint. Er fragt sich noch heute, ob er Glück hatte oder Unglück.

Unser Kommentar: Dieses persönliche Statement katapultiert uns in eine Zeit, die wir Nachgeborene nicht erleben mussten. Danke für die Offenheit.